Der große Dinggang 2017 ist Geschichte. Zwei wunderschöne Abende im SCARAMOUCHE waren der Rahmen für die Preisverleihung des Jurypreises "Der große Dinggang" und des Publikumspreises "der kleine dinggang". Aus 238 Einsendern waren im Vorfeld fünf Autoren in einem anonymisierten Verfahren ausgewählt  und eingeladen worden, um an diesem denkwürden Wochenende ihre Lyrik dem Publikum im SCARAMOUCHE vorzutragen. Neben den Preisträgern waren dies Phillip Saß, Axel Sanjosé und Stefan Pölt. Die Jury (Christian Maintz, Corinna Stegemann, Thomas Gsella und Peter P. Neuhaus) vergaben den 1000,-- dotieren Preis in diesem Jahr an Gunnar Homann aus Esslingen. Den Publikumspreis "der kleine dinggang", dotiert mit 300,-- sicherte sich Robert Koall aus Düsseldorf.

Gefördert von: