Herr Ringelnatz lässt grüßen

Seine Gedichte, sein Leben und mehr, vorgetragen, gespielt und gesungen von poetrio+

25. November 2017 um 20.30 Uhr

Ringelnatz??? Ist das nicht der mit dem Gedicht vom Bumerang und den Hamburger Ameisen und der Ofenkachel? Jaja, das ist er, der Autor solch kleiner humorvollen Texte zum Vortragen in launiger Runde oder auf Spruchkarten zum Verschenken.

Aber er war mehr: Schulverweigerer, halbstarker Fahrradrowdy, braver Kaufmannslehrling, geprügelter Leichtmatrose, Leutnant der Kriegsmarine, geselliger Spaß­vogel, melancholischer Alkoholiker, bordellerfahrener Seemann, leichtsinniger Verführer, liebevoller Gatte, Millionär, armer Hungerleider, … Und er hat sein ganzes Leben lang geschrieben, Tausende von Gedichten, mehrere Novellen, Tagebücher, Romane, Theaterstücke und Filmdrehbücher; er war als Zeichner und Maler aktiv, und er ist mit seinen Texten auf unzähligen Bühnen der Republik aufgetreten. 

Und Inhalte, Formen und Farben seines künstlerischen Schaffens sind so vielfältig schillernd wie sein Leben, weil er immer auf der Suche war, mit dem gerade Erreichten nie zufrieden, mal in rastloser Sehnsucht nach Abenteuern unterwegs, mal melancholisch sich selbst fremdfern, dann wieder euphorisch im Inmirland mit seiner geliebten Muschelkalk. 

Einen Eindruck von dem Reichtum des künstlerischen Schaffens und des Lebens von Joachim Ringelnatz präsentieren die vier Akteure des „poetrio+“ in einem facettenreichen, unterhaltsamen Programm. Gottfried Pielhau und Gregor Schmitz haben mit ihrer Theaterleidenschaft Freiräume ihres beruflichen Ruhestands genutzt, Gedichte zum gesprochenen, szenischen und musikalischen Vortrag aufzubereiten, unterstützt mit musikalischer Kreativkraft von Dana Stolte und Karin Pielhau.